Nach oben

Fragen? 02802/598791
Mo-Fr, 9:00 - 17:00 Uhr

Bäder & WC

In der Raumgestaltung ist im Badbereich gerade eine Renaissance zu entdecken: Zurück zur „römischen Badekultur“ – unsere Bäder gleichen immer mehr Erholungsoasen, rein pragmatische Waschräume und Nasszellen weichen nun opulenten Rückzugsorten mit Wellness-Flair...

Und eine durchdachte Beleuchtung kann bei genau diesem Vorhaben unterstützen: Einbauleuchten beispielsweise rhythmisieren den Raum und geben ihm Tiefe und Wärme. Hierbei ist allerdings auf die Helligkeit zu achten: die Lampen sollten nicht blenden.
Auch indirektes Licht, zum Beispiel angebracht hinter dem Spiegel, kann besondere Atmosphäre schaffen und optische Leichtigkeit in den Raum bringen. Ist Ihr Bad hingegen auschließlich aus weißen Oberflächen, genügt schon wenig Licht um eine brilliante Ausleuchtung zu ermöglichen, denn die Oberflächen reflektieren gleichmäßig und stark.

Eine gemütliche und sehr entspannende Stimmung kann durch Lichtleisten erzeugt werden. Hier sind vor allem Orangetöne empfehlenswert: Sie sind besonders warm und schaffen eine meditative Atmosphäre.

Auch weiche, kerzenlichtartige Beleuchtung kann zu einem gemütlichen Bad einladen. Hier bieten sich dimmbare Leuchten an: Morgens geben sie genug Licht ab, um auch Morgenmuffel aufzuwecken, und abends können sie das Bad in eine herrliche Wohlfühloase verwandeln.
Besonders schmeichelnd: Rechts und links vom Spiegel Leuchten hinter mattiertem Glas anbringen, das zeichnet den Betrachter „weich“ und gleichzeitig eine angenehme Ausstrahlung hat, ohne zu blenden.

Jedoch sind nicht alle Leuchten für das Bad geeignet! Lampen für Nassräume haben entsprechende Schutzklassen und müssen vorschriftsmäßig montiert werden – denn bekanntlich vertragen sich Strom und Wasser nicht besonders gut.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

100% secure