Nach oben

Das richtige Licht für Ihr Wohnzimmer

Wohnzimmerbeleuchtung

Anpassungsfähiges Licht für den wichtigsten Raum der Wohnung

Ein großer Teil der Freizeit wird im Wohnzimmer verbracht. Es lohnt sich also, für eine angenehme Beleuchtung zu sorgen, die allen Nutzungen gerecht wird. Hierbei ist auf jeden Fall eine Grundbeleuchtung erforderlich, die den Raum komplett erhellt, sei es während der hellen Stunden, sei es für Reinigungsarbeiten. Ist das Wohnzimmer nicht allzu groß, kann der übliche Stromanschluss in der Deckenmitte mit einer Deckenleuchte bestückt werden. Größere Räume benötigen dagegen mehrere Deckenleuchten, damit Wände und Raumecken nicht unangenehm dämmrig wirken. Alternativ kann auch die Decke selbst als Quelle für indirektes Licht genutzt werden, wenn man sie flächig mit Deckenflutern (z.B. Stehleuchten mit Uplights) anstrahlt.

Lichtakzente für Highlights im Raum

In den dunklen Stunden des Tages wird eine akzentuierte Beleuchtung als besonders gemütlich empfunden. Dazu gehört es, z.B. Bilder, Vitrinen oder andere reizvolle Objekte im Raum gezielt mit Strahlern (Spots) zu beleuchten. Wichtig: Strahler dürfen nie in potentielle Blickwinkel hinein ausgerichtet werden. Wer beispielsweise ein Bild über dem Sofa von der Deckenmitte aus so anstrahlt, dass Fernsehen nur noch mit Schirmmütze möglich ist, hat etwas falsch gemacht. Auch der Fernseher selbst ist als Beleuchtungsziel tabu, weil sonst störende Lichtreflexe auftreten – angesagt ist nur eine dezente Umgebungsbeleuchtung, die den Kontrast zwischen Wand und Fernsehbild vermindert. Eine weitere Option für die Raumbeleuchtung ist es, Licht selbst zum Highlight zu machen, sei es mit Designleuchten, dem farbigen Licht von LED-Leuchten oder einem funkelnden Kristall- und Kronleuchter.

Lichtinseln für das Leben im Wohnzimmer

Die Leseecke des Sofas hat eine eigene Lichtinsel verdient. Hier haben sich Stehleuchten bewährt – sei es mit festen Lichtelementen, mit beweglichen Strahlern oder einer schaltbaren Kombination von Strahlern und Uplights. Sie sorgen dafür, dass Zeitschrift oder E-Book lesefreundlich hell beleuchtet werden, ohne die gemütliche Abendstimmung zu durchbrechen. Hat das Wohnzimmer einen Essbereich, ist eine weitere Lichtinsel gefragt, die diesmal am besten mit einer ein- oder mehrflammigen Pendelleuchte beleuchtet wird. Sie sollte so gewählt werden, dass sie die gesamte Tischfläche (aber nicht mehr) beleuchtet und so tief hängen, dass nicht direkt in blendende Leuchtmittel geschaut wird.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

100% secure